Laserdrucker

Der Laserdrucker kann als Einstieg ins professionelle Drucken bezeichnet werden. Beim Druck von Schrift und Grafiken ist der Laserdrucker Tintenstrahl- und Nadeldruckern in der Kantenschärfe deutlich überlegen. Drucke, die nicht nur für den Privatgebrauch, sondern für geschäftliche Zwecke dienen sollen, machen, gerade wenn sie Grafiken enthalten, einen wesentlich professionelleren Eindruck, wenn sie mit dem Laserdrucker gedruckt sind.

Allein im Fotodruck auf Spezialpapier erreichen Tintenstrahldrucker bessere Ergebnisse als Laserdrucker. Die im Laserdrucker verwendete Technik ist vom Fotokopierer her bekannt und somit sehr bewährt.

Die Tonerkassetten, die die Druckerfarben enthalten sind zwar teuer, ermöglichen aber eine hohe Zahl von Drucken und haben gegenüber der Tinte in Tintenstrahlern den großen Vorteil nicht einzutrocknen und vor allem gibt es keine Düsen, die verstopfen können.

Insofern ermöglicht die Laserdruckertechnik insgesamt günstigere Druckkosten pro Blatt, als die anderen Drucktechniken. Ein weiterer Vorteil der Lasertechnik ist die Beständigkeit der Drucke sowohl gegen UV-Strahlung, als auch gegen Feuchtigkeit. Wenn Sie also draußen etwas aufhängen wollen und nicht über die Möglichkeit verfügen, ihre bedruckten Blätter zu laminieren, dann sollten Sie wenigstens einen Laserdrucker benutzen. So hält die Schrift auch bei Regen zumindest so lange, wie Ihr Papier den Unbilden des Wetters trotzt.

Laserdrucker haben den Nachteil, dass sie im Druckprozess mit sehr hohen Temperaturen arbeiten müssen, um die Laserdrucker Farbe auf dem Trägermedium zu fixieren. So müssen Folien, Kuverts oder Etiketten einer Temperatur von mindestens 200 Grad Celsius standhalten, wenn sie in einem Laserdrucker bedruckt werden sollen. Auch können diese hohen Temperaturen beim Laserdrucker dazu führen, dass das Papier beim Druckvorgang wellig wird. Zwar geht diese Welligkeit mit abnehmender Papiertemperatur wieder zurück und ist auch sehr abhängig von der Qualität des Papiers aber ganz so glatt wie zuvor wird das Papier nicht mehr.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Laserdrucker gegenüber den Druckern mit anderen Technik für jeden Benutzer von Vorteil ist, der viel druckt. Die etwas höheren Anschaffungskosten und die hohen Kosten bei der Anschaffung des Verbrauchsmaterials relativieren sich durch den günstigen Preis pro gedrucktes Blatt. Natürlich sind Laserdrucker unterschiedlichster Qualität und Preislage zu haben. Welcher zu Ihren Bedürfnissen passt, lässt sich nur durch eine genaue Analyse Ihres Bedarfs und dem anschließenden genauen Vergleich der angebotenen Laserdrucker und ihrer Ausstattung treffen.

Tipps: Laserdrucker Test